Endlich war es wieder soweit! Die Berliner Fashion Week öffnete Ihre Türen.

Viele Besucher setzen ihre Priorität auf die Panorama und Premium. Doch sollte man auch die „kleineren“ Messen wie z.B. die Show&Order als auch den Greenshowroom/ Ethical Fashion Show nicht versäumen. Ebenso ist ein absolutes „MUST“ der Trendvortrag der tw für die DOB und HAKA. Hier erfährt man alles über Farben, Materialien, Styles und Schnitte – diese Eindrücke können dann gleich auf den Messen erlebt werden.

Tolle Trends für Frühjahr/ Sommer 2017: Denim, Spitze, Stickereien und Fransen als auch traumhafte Floral-Drucke. Ein immer wichtiger werdendes Thema ist die Nachhaltigkeit!
Alle Messen waren trotz Fußball-EM sehr gut besucht.  Auf der Panorama und Premium waren gewohnt gekonnt die bekannten Labels zu sehen. Besonders spannend war das Nova Concept auf dem es neue Trends als auch innovative Labels gab.

Auf der Show&Order, der Ethical Fashion Show und Green Showroom konnten in den ausgefallenen Locations neue, innovative Ideen und Konzepte, neue noch nicht so bekannte Labels entdeckt werden.

Ebenso sollte man die vielen Side-Events und Shows nicht verpassen. 

kris goyri mexico fashion design zwei maenner

 

 

 

Isabel Volrath hat sich vom Ballett inspirieren lassen und ausgefallene Kreationen geschaffen

Im Anschluss ging es zum Storecheck in und um die Hackeschen Höfe hat mich auch sehr inspiriert und ich konnte tolle, ausgefallene Dekorationen entdecken.

fenster puppen

Ebenso sollte jeder, der in Berlin ist, das BIKINI besuchen. Ausgefallene Labels, tolle Pop Up Stores. 
(z.B. PROMOBO) Dieses Mal war das Motto „NORDIC FASHION“.
Sowohl im eigenen „Pop Up Store“ als auch auf der Fläche im Erdgeschoß konnten die Kreationen aus allen skandinavischen Ländern bewundert und natürlich auch gekauft werden.

 

bikini berlin 01bikini berlin 04bikini berlin 03

Zum Schluß ging es noch ins KadeWe zum Berliner Mode Salon.

kadewe

Zum Seitenanfang